Vogelbeobachtung im Algarve

graureiher

(Graureiher)

Der Algarve bietet Vogelfreunden viele Möglichkeiten. Es lassen sich in den zwei wichtigen Feuchtbiotopen, der "Lagune Ria Formosa" und dem Naturreservat "Sapal de Castro Marim", Flamingos und Graureihern beobachten. Die "Lagoa dos Salgados", einem Binnengewässer, gelegen  zwischen Armação da Pera und Albufeira, dient vielen Vögeln als Nistplatz. Darunter auch vielen bedrohten Vögeln, wie z.B. der Moorente (Aythya nyroca).

storch

(Weißstorch)

Weiterhin ist der Naturpark der "Costa Vicentina" an der Westküste, Anziehungspunkt für Ornithologen. Er  ist der einzige bekannte Ort der Welt, an dem Weißstörche auf Meeresklippen nisten, ebenso wie Reiher und Habichtsadler. Auch dient die Gegend  an der südwestlichen Küste des Algarve Seeadlern als letzten  Rückzugsort im Mittelmeerraum. Auch die Stein- und Felsendohlen können hier beobachtet werden. Besonders im Oktober, wenn viele Zugvögel auf ihrem Weg nach Afrika im Gebiet von Sagres und Cabo de S. Vicente Zwischenstation machen, kommen Ornithologen und Vogelliebhaber, um das Schauspiel zu betrachten.

(Bildquelle: aboutpixel.de, Graureiher © Andre Möller, Weißstorch © Jason Sellers)

Info (englisch)          http://www.spea.pt/en/

                              http://www.birding-in-portugal.com/

Info (portugiesisch)  http://www.avesdeportugal.info/index.html

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter